Stabhochsprung: NRW-Projekt

Zielgruppe:

  • Athletinnen und Athleten U14

Ziel des Projekts:

  • Talentsichtung

Maßnahmen:

  • Nachwuchsgewinnung an den Standorten Düsseldorf, Dortmund und Bielefeld/Güterloh

Projektverantwortliche:

  • NRW-Landestrainer Olaf Hilker und ein Trainerteam

FREUNDE-Ansprechpartner:

portrait_middelPeter Middel
Telefon: 0231 416237
E-Mail: pmiddel@aol.com

NRW-Stabhochsprung-Cup 2019

Die Termine für den NRW-Stabhochsprung-Cup 2019 stehen fest. Am 15. und 16. November wird in Horn-Bad Meinberg, am 30. November in Bielefeld und am 8. Dezember in Leverkusen gesprungen. Für das Wochenende 23. und 24. November steht ein Ort noch nicht fest. 

Beim NRW-Cup wird in folgenden Altersklassen gesprungen: 
W12, W13, W14, W15, WJU18, WJU20, F
M12, M13, M14, M15, MJU18, MJU20, M

Die Cup-Wertung:
Grundvoraussetzung für eine Cup-Wertung ist die Teilnahme an wenigstens drei Cup-Wettkämpfen. NRW-Stabhochsprung-Cup-Sieger*in wird, wer mindestens der Altersklasse 14 angehört und aus drei von vier Cup-Wettkämpfen das beste Gesamtergebnis in Relation zu allen Springer*innen erzielt hat.

Das NRW-Stabhochsprung-Projekt kommt in Fahrt 

Große Freude kam bei zahlreichen Kindern und den Trainern auf, als Landesdisziplintrainer Olaf Hilker in den letzten Wochen in Dortmund, Bielefeld/Gütersloh und Düsseldorf, die von den FREUNDEN geförderten Nachwuchsstäbe, übergab.

Die Dortmunder »Stabhochsprungbande« hat sich dann auch gleich zum Gruppenbild aufgestellt und das Strahlen der junge Stabhochspringer ist nicht zu übersehen.

Jetzt gilt es an den Standorten den Grundstein für eine Stabhochsprungbasis in NRW zu entwickeln, sodass die Erfolge des NRW-Stabhochsprungs nicht abreißen.

Die Voraussetzungen für den Stabhochsprung in NRW mit seinem Bundesstützpunkt in Leverkusen und den zahlreichen sehr engagierten Vereinen ist außergewöhnlich. Das gilt es auch weiterhin zu fördern.

Der NRW-Stabhochsprung-Cup 2018 ist eine »neue« erstmalig im Herbst 2018 ausgeschriebene Wettkampfserie. Der Cup besteht aus vier Wettkämpfen, die an vier aufeinanderfolgenden Wochenenden und an vier unterschiedlichen Orten ausgetragen wurden. Die Wettkämpfe waren nach dem 1. November terminiert. Sie leiteten damit die Hallensaison ein und befanden sich im Qualifikationszeitraum für Landes- bzw. nationale Meisterschaften der Hallensaison 2019.

Die Wettkämpfe haben in Horn-Bad Meinberg (LG Lippe-Süd), Dortmund (LG Olympia Dortmund), Düsseldorf (ART Düsseldorf) und Bielefeld (VfB Fichte Bielefeld) stattgefunden.

Der Cup bot 10–12 Wochen nach den Sommerferien vor allem den Nachwuchsspringern in NRW eine attraktive Wettkampfserie. Im Verlauf bzw. nach Anschluss der Wettkämpfe konnten die Trainer gut erkennen, ob ihre bisherigen Trainingsschwerpunkte richtig platziert waren, oder wo noch »nachgearbeitet« werden sollte. In dieser Angelegenheit stand das NRW-Stabhochsprungteam den Vereinen, Heimtrainern und Athleten beratend zur Verfügung. Der Cup stellte somit eine »Trainingskontrolle« dar und intensivierte die ohnehin schon gute Zusammenarbeit innerhalb des Stabhochsprungs in NRW.

Anmerkung: Der »tradionelle« Wettkampfeinstieg in der 2.–3. KW erlaubt lediglich 3–4 Wettkämpfe, um z. B. die hohen Normanforderungen für nationale Hallenmeisterschaften zu erfüllen. Das reicht häufig nicht aus, insbesondere im Übergang von der U16 in die U18. Zudem muss man im Januar/Februar immer mit einem krankheitsbedingten Wettkampf- und Trainingsausfall rechnen, sodass evtl. noch weniger oder sogar keine Wettkämpfe im Winter mehr möglich sind. Da es für die Altersklassen U16 und U14 nur sehr wenige Hallen-Wettkämpfe gibt, werden mit dem NRW-Stabhochsprung-Cup diese jungen Altersklassen frühzeitig ins leistungsorintierte Wettkampfgeschehen integriert.

NRW-Stabhochsprung-Cupsiegerin 2018 wurde Maybrit Sommer

Besonders hervorzuheben ist das starke Auftreten von Alfred Achtelik (TV Nordkirchen) und die 4,10m von Desiree Singh (LG Lippe-Süd) aus dem Wettkampf in Dortmund. Das Teilnehmerfeld der Schüler zeigt, dass wir in NRW eine aussichtsreiche Perspektive in diesen Altersklassen haben. Hier stechen besonders Svea Fischer (2004), Greta Heine (2005), Lina Heine (2005), Mirja Gutzeit (2006) und Vianne Wilke (2006) hervor.

Maybrit Sommer (LG Lippe-Süd) gewann den Cup mit 3,55 Metern beim Wettkampf in Bielefeld. Sie sprang damit neue persönliche Bestleistung.

Der Cup war ein großer Erfolg

Der NRW-Stabhochsprung-Cup war ein großer Erfolg. 66 Athleten aus 13 Vereinen und insgesamt 125 Starts in vier Wettkämpfen zeigen, dass die Einführung dieses Cups seine Berechtigung hat. Ein viel größeres Teilnehmerfeld ist nur zu bewältigen, wenn die Ausrichter im nächsten Jahr die Wettkämpfe ganztägig durchführen oder auf zwei Anlagen parallel gesprungen werden kann.

Die anfängliche Skepsis der Trainer und Vereine wich, als sie die begeisterten Athleten und deren durchaus beeindruckende Leistungen erlebten. Alle lobten die vorbildliche Durchführung der Wettkämpfe, die kollegiale Atmosphäre und den kommunikativen Austausch untereinander.

Mit den Standorten Dortmund, Bielefeld/Gütersloh und Düsseldorf präsentierten sich die drei »NRW-Stabhochsprung-Entwicklungsprojekte«, die von den FREUNDEN gefördert werden, in sehr engagierter und vorbildlicher Weise.

Eine ausführliche Projektbroschüre finden Sie hier: NRW-Stabhochsprung-Cup 2018.

Deutschland, Europa u. Welt

Hier haben wir die News-Feeds von leichtathletik.de, der IAAF, der EA und weitere Quellen (national und international) eingebunden. Dies bietet einen umfassenden Überblick über die aktuellen Meldungen zur Leichtathletik.

zu den aktuellen News

WETTKAMPFKALENDER

Mit unserem Formular können alle Verbände, Vereine, Veranstalter und Privatpersonen Wettkämpfe, Sportveranstaltungen und Meisterschaften in unseren Wettkampfkalender einpflegen lassen. Dieser Service ist kostenfrei. So können Sie/sich alle Leichtathletik-Freunde über bevorstehende Veranstaltungen informieren.

zum Wettkampfkalender

LINKS ZUR LEICHTATHLETIK

Die Kontaktdaten zu den wichtigen Bundes- und Landesorganisationen, zu den internationalen Verbänden wie IAAF und EAA, zu weiteren internationalen Fan-Organisationen und zu interessanten Informationsquellen zum Thema Leichtathletik sind hier zu finden.

zu den Links


Werde auch du Mitglied bei den FREUNDEN!

Wir unterstützen mit unseren 1.100 Mitgliedern die Jugend-Leichtathletik und fördern durch Einnahmen aus Beiträgen, Spenden und den Erlösen aus diversen Aktionen Nachwuchprojekte mit mehreren zehntausend Euro jährlich.


Unsere Förderrichtlinien

Anträge für das kommende Kalenderjahr müssen jeweils bis zum 15. Oktober an die FREUNDE der Leichtathletik (Geschäftsstelle Alfred Maasz, Am Steinlein 2b, 97753 Karlstadt) gerichtet werden.


Neuigkeiten von den FREuNDEN

Neuigkeiten aus dem Verein oder der Leichtathletikszene sind hier schnell zu finden!

8. Deutscher Talent-Mehrsprung-Cup 2019

Auch in diesem Jahr sucht der DLV wieder die besten Mehrfachspringer im Bereich der Altersklassen U16 (Jg.04, Jg.05), und U14 (Jg.06). Im Rahmen dieser Veranstaltung lädt das...

FREUNDE-Mitglieder erfolgreich bei der WM

Zwei Weltmeister-Titel, vier Bronzemedaillen, dazu drei vierte Plätze und sechs weitere Top-Acht Positionen – das ist die deutsche WM-Bilanz von Doha schwarz auf weiß in der...

FREUNDE trauern um Martin Lauer

​Am Sonntag vernahmen wir durch die Medien, dass Martin Lauer, Olympiasieger in der 4x100m Staffel bei den Olympischen Spielen 1960 in Rom und mehrmaliger Weltrekordler in den...

Hier schreibt Michael Gernandt, FREUNDE-Mitglied und langjährige Sportchef der Süddeutschen Zeitung, regelmäßig seine Kolumne. Als einer der angesehensten Leichtathletik-Journalisten in Deutschland und ehemaliger Sprinter ist Michael Gernandt als echter Insider zu bezeichnen. In seiner Kolumne nimmt er kein Blatt vor den Mund.