Mittelstrecke

 Zielgruppe:

  •  Athletinnen und Athleten U16

Ziel des Projekts:

  • Hilfestellung bei Trainingsplanung und -steuerung
  • Trainingsbegleitende Maßnahmen

Maßnahmen:

  • Sichtungslehrgang mit Leistungstests und Training

Projektverantwortlicher:

  • DLV (Bundestrainer Adi Zaar)

Beendet:

  • Anfang 2018

FREUNDE-Ansprechpartner:

portrait_freyRoland Frey
E-Mail: roland.frey-bad-schb@t-online.de

Beendet: Interview mit Bundestrainer Adi Zaar

Über fast ein Jahrzehnt haben die FREUNDE der Leichtathletik den Sichtungslehrgang M/W15 Lauf begleitet und mit finanziellen Mitteln unterstützt. Viele Toptalente wie Konstanze Klosterhalfen, Lukas Eisele, Alina Reh oder Hanna Klein, um hier nur einige wenige zu nennen, und deren Heimtrainer haben beim Sichtungslehrgang erste zarte Kontakte zum DLV und dessen Sportförderungskonzepte geknüpft. Jörg Valentin sprach jetzt mit dem Team Manager Lauf und langjährigen Begleiter Adi Zaar über das Ende der Projektfinanzierung und über mögliche Alternativen und Perspektiven für die Zukunft.

Mit dem von Dir begleitenden Sichtungslehrgang M/W15 Lauf endet nach fast einem Jahrzehnt ein Vorzeigeprojekt. Die „Freunde der Leichtathletik“ haben den Sichtungslehrgang M/W15 Lauf mitinitiiert und finanziert. Wie sehr schmerzt Dich, dass das Projekt jetzt ausgelaufen ist?
Es schmerzt mich nicht, denn die Maßnahme war ja eigentlich nur für zwei bis drei Jahre gedacht. Das dieser Lehrgang dann 9 Mal stattgefunden hat ist ja dann umso bemerkenswerter. Hierfür gelt auch nochmals den ganz besonderen Dank an die „Freunde der Leichtathletik“.

Der Sichtungslehrgang M/W15 Lauf war ursächlich dafür gedacht junge Leichtathletiktalente, die Heimtrainer der Athleten und den DLV einander näherzubringen? Hat sich diese Zielsetzung erfüllt?
Ein ganz klares JA! Uns war wichtig die Zusammenarbeit der Heimtrainer auf eine neue Ebene der Zusammenarbeit zu stellen. Miteinander, respektvoll und mit Wertschätzung der Arbeit an der Basis. Den Teamgedanken in den Vordergrund zu stellen. Aufzuzeigen wie der gemeinsame Weg von der M/W15 bis zu den Internationalen Höhepunkten bei den Aktiven aussehen kann und diesen gemeinsam zu gestallten.

Gerade auf den Mittel- und Langstrecken hat sich der Sichtungslehrgang M/W15 Lauf als wichtige erste Station einer späteren Leichtathletikkarriere für viele Athleten entpuppt. Hanna Klein, Maya Rehberg und nicht zuletzt Konstanze Klosterhalfen und Alina Reh sind Namen, die mittlerweile Athleten mit einer großen internationalen Perspektive sind Reputation sind. Wie hat der Sichtungslehrgang M/W15 Lauf, deren Karrieresprung nachhaltig begleitet und gefördert?
Der Sichtungslehrgang M/W15 Lauf war ja für alle die erste Begegnung mit dem DLV. Uns war wichtig dem DLV ein Gesicht zu geben und die handelnden Personen vorzustellen um auch Berührungsängste abzubauen. Für viele war es ein prägendes Erlebnis das aus ganz Deutschland gleichgesinnte Athleten zu diesem Lehrgang kamen. Viele Freundschaften sind dabei endstanden. Es war der Beginn der vertrauensvollen Zusammenarbeit.

Nach dem Sichtungslehrgang M/W15 Lauf ist vor einem nächsten Projekt. Was ist die zukünftige Planung? Gibt es Überlegungen zusammen mit den Freunden der Leichtathleten neue Modelle zu entwickeln und auf den Weg zu bringen?
Die Grundidee des Sichtungslehrgang M/W15 Lauf ist ja in das neue Konzept der Disziplin Übergreifenden Maßnahme des Nachwuchskader 2 (U18 Bereich) mit eingeflossen. Die Heimtrainer sind dort mit eingeladen. Dies sollte weiter ausgebaut und unterstützt werden.

Adi, was wünscht Du Dir für die Zukunft? Wo könnte man Deiner Meinung nach neue Initiativen starten? Oder andersherum gefragt: Wo drückt der Schuh am meisten?
Sichtungs- und Fördermaßnahmen speziell für den Hindernislauf und das Gehen. Natürlich sind die finanziellen Mittel immer wieder ein Problem, Maßnahmen durchführen zu können.

Lieber Adi Zaar, wir danken Dir für das Interview.

Bericht 2016: Neunter Sichtungslehrgang mit 15-jährigen Lauftalenten

Vom 7. bis zum 9. Oktober fand nun schon zum neunten Mal in Saarbrücken der Sichtungslehrgang Lauf des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) statt. Eingeladen wurden die 15-jährigen Athletinnen und Athleten sowie ihre Heimtrainer des Disziplinblocks Lauf, die in der vergangenen Sommersaison positiv aufgefallen waren.

Der Lehrgang begann Freitag mit dem gemeinsamen Abendessen. Es folgte eine Gesprächsrunde, in der jeder Teilnehmer sich vorstellte. Außerdem wurden die Zielstellung des Lehrgangs und die Zusammenarbeit von DLV, Landesverbänden, Verein, Heimtrainern und Athleten erläutert. Mit einem gemeinsamen Spiel klang der Abend aus.

Am darauf folgenden Tag absolvierten die Athleten sowohl einen Sprint- als auch einen Ausdauertest. Dabei wurden unter anderem auch Blutproben genommen, um die Laktatwerte der Sportler zu bestimmen. Am Nachmittag folgte ein Training der Beweglichkeit, Athletik und Stabilisation unter Anleitung von Andreas Maßong (Physiotherapeut B-Kader Hindernis).

Jahresplanung mit Bundestrainern

Im weiteren Tagesverlauf führten die Bundestrainer Adi Zaar (DLV-Stützpunkttrainer/ Team-Manager Lauf) und Georg Schmidt (DLV-Disziplintrainer Mittelstrecke C-Kader, Männer), die den Lehrgang leiteten, mit jedem Athleten und seinem Heimtrainer Gespräche, um sie besser kennenzulernen und Inhalte der Jahresplanung abzusprechen.

Am Sonntag gab es noch einen Sprintausdauer-Test, bevor nach dem Mittagessen der sehr gelungene Lehrgang – bereits zum neunten Mal finanziert von den „Freunden der Leichtathletik“ – ein Ende fand.

(Bericht: Tom Niesporek)

Deutschland, Europa u. Welt

Hier haben wir die News-Feeds von leichtathletik.de, der IAAF, der EA und weitere Quellen (national und international) eingebunden. Dies bietet einen umfassenden Überblick über die aktuellen Meldungen zur Leichtathletik.

zu den aktuellen News

WETTKAMPFKALENDER

Mit unserem Formular können alle Verbände, Vereine, Veranstalter und Privatpersonen Wettkämpfe, Sportveranstaltungen und Meisterschaften in unseren Wettkampfkalender einpflegen lassen. Dieser Service ist kostenfrei. So können Sie/sich alle Leichtathletik-Freunde über bevorstehende Veranstaltungen informieren.

zum Wettkampfkalender

LINKS ZUR LEICHTATHLETIK

Die Kontaktdaten zu den wichtigen Bundes- und Landesorganisationen, zu den internationalen Verbänden wie IAAF und EAA, zu weiteren internationalen Fan-Organisationen und zu interessanten Informationsquellen zum Thema Leichtathletik sind hier zu finden.

zu den Links


Werde auch du Mitglied bei den FREUNDEN!

Wir unterstützen mit unseren 1.100 Mitgliedern die Jugend-Leichtathletik und fördern durch Einnahmen aus Beiträgen, Spenden und den Erlösen aus diversen Aktionen Nachwuchprojekte mit mehreren zehntausend Euro jährlich.


Unsere Förderrichtlinien

Anträge für das kommende Kalenderjahr müssen jeweils bis zum 15. Oktober an die FREUNDE der Leichtathletik (Geschäftsstelle Alfred Maasz, Am Steinlein 2b, 97753 Karlstadt) gerichtet werden.


Neuigkeiten von den FREuNDEN

Neuigkeiten aus dem Verein oder der Leichtathletikszene sind hier schnell zu finden!

Talentcamp: Hammerwurf-Nachwuchs erlebt drei intensive Tage in Berlin

Susanne Keil, Betty Heidler, Kathrin Klaas: nur drei der bekanntesten deutschen Hammerwerferinnen. Ihr sportliches Arbeitsgerät haben sie längst zur Seite gelegt. Zeit für neue...

Wahl der Leichtathleten des Jahres 2019

  Wieder stehen Leichtathletinnen und Leichtathleten in vier Kategorien zur Wahl um die begehrten Titel Leichtathleten des Jahres bzw. Jugend-Leichtathleten des Jahres. Die...

FREUNDE Vorstand tagt erfolgreich in Kienbaum

Der Vereinsvorstand der FREUNDE hat erstmalig im Olympischen und Paralympischen Bundesleistungszentrum in Kienbaum getagt. Bevor es in die straffe Tagesordnung der...

Hier schreibt Michael Gernandt, FREUNDE-Mitglied und langjährige Sportchef der Süddeutschen Zeitung, regelmäßig seine Kolumne. Als einer der angesehensten Leichtathletik-Journalisten in Deutschland und ehemaliger Sprinter ist Michael Gernandt als echter Insider zu bezeichnen. In seiner Kolumne nimmt er kein Blatt vor den Mund.