UPDATE 4, Stand: 11. April 2020

Der FREUNDE-„Außenminister“ Wilfried Walter hat die aktuelle internationale Veranstaltungslage in den Blick genommen und ein Fakten-Upate zu den Terminen 2020 bis 2022 geschrieben.

Olympische Sommerspiele in Tokio

Am 30. März einigten sich das Internationale Olympische Komitee, die Stadt Tokio und der japanische Staat darauf, die Olympischen Spiele auf den Zeitraum 23. Juli (Eröffnungsfeier) bis 08. August (Abschlussfeier) 2021, also ziemlich genau um ein Jahr, zu verschieben. Die Konsequenzen auf den Sportkalender sind immens – auch bis nach Deutschland. Die Fußball-EM ist ebenfalls bereits auf 2021 (11. Juni – 11. Juli) verschoben. In den olympischen Kernsportarten Schwimmen (16. Juli – 1. August in Fukuoka) und Leichtathletik (6. – 15. August in Eugene) waren Weltmeisterschaften ursprünglich ebenfalls für das kommende Jahr geplant. Nach der Verschiebung der Leichtathletik-WM in das Jahr 2022 muss sich nun auch der Welt-Schwimm-Verband FINA einen neuen Termin für seine Welttitelkämpfe suchen. Und auch die Basketball-EM (ursprünglich 2. – 19. September 2021) musste verschoben werden.

Leichtathletik-WM in Eugene vom 15. bis zum 24. Juli 2022

Mit der Verlegung der Leichtathletik-WM in den Juli 2022 durch World Athletics wurden direkte Terminkonflikte mit den geplanten Commenwealth Games in Birmingham  und den European Championships in München vermieden und es sogar ermöglicht, dass die Leichtathleten bei bis zu drei der Top-Events starten können. Die WM in Eugene eröffnet die Veranstaltungsreihe, gefolgt von den Commonwealth Games (27. Juli bis 7. August). Die Leichtathletik-Wettbewerbe der European Championships finden danach vom 15. bis zum 21. August statt.
Zwar sieht World Athletics die Terminfülle positiv: „Das wird ein Glücksfall [engl.: Bonanza] für Leichtathletik-Fans auf der ganzen Welt“, sagte der Präsident von World Athletics, Lord Sebastian Coe. „Sie erwartet sechs Wochen Weltklasse-Leichtathletik.“  Ob aber die (vor allem britischen) Athleten (namentlich die Mehrkämpfer und Langstreckler) eine derartige Terminhatz begrüßen, bleibt abzuwarten.

Mit diesem Block hochkarätiger internationaler Meisterschaften im Juli/August wird das Sportjahr 2022 noch voller:  Schließlich sind auch noch die Olympischen Winterspiele (04. – 20. Februar 2022) in Peking, und die Fußball-Weltmeisterschaften in Quatar (zufälligerweise/glücklicherweise im Winter, 21. November – 18. Dezember 2022) bereits für 2022 terminiert. Die Basketball-Europameisterschaft mit der Vorrunde in Köln und der Endrunde in Berlin wurde ebenfalls in das Jahr 2022 (01. bis 18. September 2022) verschoben. Und auch die FINA könnte ihre Schwimmweltmeisterschaften noch in das Jahr 2022 verlegen, da der derzeitige Termin 2021 nun mit den Olympischen Spielen kollidiert.

Welche Leichtathletik-Veranstaltungen sind sonst noch betroffen?

Die aufgrund des Coronavirus abgesagte Leichtathletik Hallen-WM wurde bereits vor einigen Wochen neu terminiert. Wie der Leichtathletik-Weltverband World Athletics am 12. März 2020 in Monte-Carlo mitteilte, sollen die Weltmeisterschaften nun vom 19. bis 21. März 2021 im chinesischen Nanjing stattfinden. Damit bleibt es wohl auch bei dem Termin für die Hallen-EM in Torun: Der neue Termin der Hallen-WM ist damit zwei Wochen nach der Hallen-EM, die im kommenden Jahr vom 5. bis 7. März im polnischen Torun ausgetragen wird. Allerdings ist es kaum denkbar, dass unsere (und weitere internationale) Topathleten nun 2020/2021 eine „normale“ Hallensaison bestreiten, und nur 4 Monate vor Eröffnung der Olympischen Spiele an Hallen-EM und Hallen-WM teilnehmen — womit diese wohl zu „Rumpfmeisterschaften“ verkommen würden und für Zuschauer / Fanreisen deutlich an Attraktivität verlieren würden (schon bei den DHM in Leipzig 2020 waren wegen der bevorstehenden Olympischen Spiele kaum Topathleten am Start).

Wanda Diamon League Saison

Schon vor einigen Wochen wurden aufgrund der steigenden Anzahl an Ländern, die von Covid-19 betroffen sind, die ersten drei Meetings der 2020 Wanda Diamond League in Doha (Katar: 17. April) sowie in China (9. und 16. Mai) vorläufig abgesagt/verschoben.

Am 27. März wurden auch die Diamond League Meetings in Stockholm (Schweden: 24. Mai), Rom (Italien: 28. Mai), und Rabat (Marokko: 31. Mai) bis auf Weiteres abgesagt. Sobald die derzeitige Corona-Situation mit Rücksicht auf die Athleten es zulasse, soll ein neuer Terminplan für die Diamond League 2020 erstellt werden, der es den Athleten ermöglicht, noch in 2020 auf höchstem Niveau Wettkämpfe zu bestreiten.

Weitere Veranstaltungen der World Athletics, der EAA und Götzis

Ebenfalls verschoben wurden die „World Half Marathon Championships in Gdynia“ (ursprünglich 29. März, jetzt Oktober), die „World Athletics Race Walking Team Championships in Minsk“ (ursprünglich 02. – 03. Mai, jetzt auf unbestimmte Zeit verschoben) sowie die „World Athletics U20 Championships in Nairobi“ (ursprünglich 07. – 12. Juli, unbestimmt verschoben).

In ihrer Sitzung am 24. und 25. März hat die EAA auch den European 10.000m Cup und die European Mountain Running Championships auf 2021 verschoben. Und auch die „European Athletics U18 Championships“, die vom 16. bis 19. Juli in Rieti/Italien geplant waren, werden nicht in 2020 stattfinden. Ein neuer Termin wird noch gesucht.

Schließlich wurde auch das traditionelle Mehrkampfmeeting Ende Mai in Götzis vom Veranstalter abgesagt…

EM 2020 in Paris

Last but not least war auch bereits im Vorfeld der jetzt verkündeten Olympia-Entscheidung eine Verschiebung der diesjährigen Leichtathletik-Europameisterschaften in Paris im Gespräch (wenn die olympischen Spiele in Tokio bis in die erste August-Woche wegen der Corona-Pandemie zu gefährlich sind, warum sollte dann nur 14 Tage später eine EM in Paris möglich sein?).

Vom 24. – 25. März fand ein Meeting (als Telefonkonferenz) des European Athletics Executive Board statt, in dem unter anderem über die Folgen der bevorstehenden Verschiebung der Olympischen Spiele beraten wurde.

Als Resultat hat das Exekutivkommitee der EAA – auch angesichts der Corona-Krise – eine Untersuchung alternativer Szenarien für die Ausrichtung der EM in Paris angefordert. Diese würden auch eine „mögliche Verschiebung“ der EM beinhalten, teilte die EAA am 25. März in einer Pressemitteilung mit.

Interessierte finden diese Pressemitteilung hier.

Das lokale Organisationskomitee (LOC) wurde aufgefordert, zeitnah eine detaillierte Machbarkeitsstudie für die Veranstaltung in der französischen Hauptstadt durchzuführen. Damit ist eine Verschiebung auch der EM zu einem späteren Zeitpunkt 2020 oder sogar ins nächste Jahr wahrscheinlicher geworden.

 

Alles im Überblick

MeisterschaftOrtTerminStatusNeuer Termin
OSTokio2020verlegt23.07. bis 08.08.2021
WMEugene6. – 15.08.2021verlegt15. bis 24.07.2022
EMParis25. – 30.08.2020unverändert
U18 EMRieti2020verlegtoffen
U20 WMNairobi2020verlegtoffen
Hallen-WMNanjing2020verlegt19. bis 21.03.2021
Hallen-EMTorun5. – 7.03.2021unverändert
EMMünchen15. – 21.08.2022unverändert
Hallen-WMBelgrad11. – 13.03.2022unverändert

 

Deutschland, Europa u. Welt

Hier haben wir die News-Feeds von leichtathletik.de, der IAAF, der EA und weitere Quellen (national und international) eingebunden. Dies bietet einen umfassenden Überblick über die aktuellen Meldungen zur Leichtathletik.

zu den aktuellen News

WETTKAMPFKALENDER

Mit unserem Formular können alle Verbände, Vereine, Veranstalter und Privatpersonen Wettkämpfe, Sportveranstaltungen und Meisterschaften in unseren Wettkampfkalender einpflegen lassen. Dieser Service ist kostenfrei. So können Sie/sich alle Leichtathletik-Freunde über bevorstehende Veranstaltungen informieren.

zum Wettkampfkalender

LINKS ZUR LEICHTATHLETIK

Die Kontaktdaten zu den wichtigen Bundes- und Landesorganisationen, zu den internationalen Verbänden wie IAAF und EAA, zu weiteren internationalen Fan-Organisationen und zu interessanten Informationsquellen zum Thema Leichtathletik sind hier zu finden.

zu den Links

Werde auch du Mitglied bei den FREUNDEN!

Wir unterstützen mit unseren 1.100 Mitgliedern die Jugend-Leichtathletik und fördern durch Einnahmen aus Beiträgen, Spenden und den Erlösen aus diversen Aktionen Nachwuchprojekte mit mehreren zehntausend Euro jährlich.

Unsere Förderrichtlinien

Anträge für das kommende Kalenderjahr müssen jeweils bis zum 15. Oktober an die FREUNDE der Leichtathletik (Geschäftsstelle Alfred Maasz, Am Steinlein 2b, 97753 Karlstadt) gerichtet werden.

Neuigkeiten von den FREuNDEN

Neuigkeiten aus dem Verein oder der Leichtathletikszene sind hier schnell zu finden!

 

Aktualisiert: Infos zu Tickets DM Braunschweig und ISTAF

HINWEIS: Auf Grund vermehrter Nachfragen zu Tickets für die DM kommende Woche in Braunschweig, müssen wir allen FREUNDEN mitteilen dass wir nach wie vor keine Tickets für die DM...

Hammerwurf-Camp: Danksagung an die FREUNDE

Auch in Zeiten von Corona trainieren die von den FREUNDEN der Leichtathletik geförderten Nachwuchsathleten weiter. So erreichte uns ein unten in Auszügen wiedergegebenes...

Wie trainieren unsere Athleten? Nächste Zeitung kommt.

Wie trainieren in Corona-Zeiten unsere Athlet*innen? Einige von ihnen haben uns eine Nachricht zukommen lassen. Dies ist nur eines der zahlreichen Themen, welche Ende des Monats...

Michael Gernandt, FREUNDE-Mitglied und langjährige Sportchef der Süddeutschen Zeitung, hat hier bis Dezember 2019 regelmäßig seine Kolumne veröffentlicht. Hier können alle seine bei den FREUNDEN veröffentlichten Beiträge angesehen werden.