Daten und Fakten zum Austragungsort

Daegu ist die Hauptstadt der Provinz Gyeongsangbuk-do in Südkorea. Sie liegt rund 240 km südöstlich von Seoul entfernt und ist mit 2,5 Millionen Einwohnern die viertgrößte Stadt Südkoreas.
Zwischen 1910 und 1945 war Korea von Japan annektiert worden und somit Teil des
japanischen Kaiserreiches. Da japanisch in dieser Zeit Nationalsprache war, wurde der Stadtname japanisch Taikyu gelesen.
Nach dem Koreakrieg von 1950-1953 und der Teilung des Landes in den kommunistischen Norden und dem demokratischen Süden wuchs die Stadt explosionsartig. Die Bevölkerung hat sich seitdem mehr als verzehnfacht. Die wichtigsten Wirtschaftszweige sind die Textil-, Metall-, Maschinenbau- und Gewürzindustrie.
Seit der Vergabe der 13. WM durch die IAAF an Daegu im Jahr 2005 hatte eine gigantische Aufrüstung von Infrastrukturmaßnahmen begonnen; auch in Bezug auf die Werbung und die Ausstattung mit Hinweisen in englischer Sprache tat sich sehr viel. Das wunderschön unterhalb einer Bergkette gelegene Stadion wurde 2001 anlässlich der Fußball-WM 2002 (4 Spiele, u.a. Spiel um Platz 3 Südkorea-Türkei) fertig gestellt. In der Leichtathletik wurden bisher erst 2003 die Universiade und 2005 ein internationales Meeting, Colourful genannt, ausgetragen.
Der Kartenvorverkauf in Südkorea war schleppend. Die Wettbewerbe am Vormittag wurden jedoch durch Tausende von Schulkindern bevölkert, die für eine enthusiastische Stimmung sorgten und obendrein die Veranstalter auf der Gegengerade und in den Kurven vor leeren Rängen bewahrten.

Der vollständige Bericht kann hier downgeloadet werden!

Deutschland, Europa u. Welt

Hier haben wir die News-Feeds von leichtathletik.de, der IAAF, der EA und weitere Quellen (national und international) eingebunden. Dies bietet einen umfassenden Überblick über die aktuellen Meldungen zur Leichtathletik.

zu den aktuellen News

WETTKAMPFKALENDER

Mit unserem Formular können alle Verbände, Vereine, Veranstalter und Privatpersonen Wettkämpfe, Sportveranstaltungen und Meisterschaften in unseren Wettkampfkalender einpflegen lassen. Dieser Service ist kostenfrei. So können Sie/sich alle Leichtathletik-Freunde über bevorstehende Veranstaltungen informieren.

zum Wettkampfkalender

LINKS ZUR LEICHTATHLETIK

Die Kontaktdaten zu den wichtigen Bundes- und Landesorganisationen, zu den internationalen Verbänden wie IAAF und EAA, zu weiteren internationalen Fan-Organisationen und zu interessanten Informationsquellen zum Thema Leichtathletik sind hier zu finden.

zu den Links


Werde auch du Mitglied bei den FREUNDEN!

Wir unterstützen mit unseren 1.100 Mitgliedern die Jugend-Leichtathletik und fördern durch Einnahmen aus Beiträgen, Spenden und den Erlösen aus diversen Aktionen Nachwuchprojekte mit mehreren zehntausend Euro jährlich.


Unsere Förderrichtlinien

Anträge für das kommende Kalenderjahr müssen jeweils bis zum 15. Oktober an die FREUNDE der Leichtathletik (Geschäftsstelle Alfred Maasz, Am Steinlein 2b, 97753 Karlstadt) gerichtet werden.


Neuigkeiten von den FREuNDEN

Neuigkeiten aus dem Verein oder der Leichtathletikszene sind hier schnell zu finden!

Talentcamp: Hammerwurf-Nachwuchs erlebt drei intensive Tage in Berlin

Susanne Keil, Betty Heidler, Kathrin Klaas: nur drei der bekanntesten deutschen Hammerwerferinnen. Ihr sportliches Arbeitsgerät haben sie längst zur Seite gelegt. Zeit für neue...

Wahl der Leichtathleten des Jahres 2019

  Wieder stehen Leichtathletinnen und Leichtathleten in vier Kategorien zur Wahl um die begehrten Titel Leichtathleten des Jahres bzw. Jugend-Leichtathleten des Jahres. Die...

FREUNDE Vorstand tagt erfolgreich in Kienbaum

Der Vereinsvorstand der FREUNDE hat erstmalig im Olympischen und Paralympischen Bundesleistungszentrum in Kienbaum getagt. Bevor es in die straffe Tagesordnung der...

Hier schreibt Michael Gernandt, FREUNDE-Mitglied und langjährige Sportchef der Süddeutschen Zeitung, regelmäßig seine Kolumne. Als einer der angesehensten Leichtathletik-Journalisten in Deutschland und ehemaliger Sprinter ist Michael Gernandt als echter Insider zu bezeichnen. In seiner Kolumne nimmt er kein Blatt vor den Mund.